KESS-erziehen

KESS-erziehen

“Kess-erziehen” vermittelt praktische Anregungen für den Erziehungsalltag. Und, noch wichtiger: eine Einstellung, die das Zusammenleben mit Kindern erleichtert.

K wie kooperativ.

Gemeinsam für ein gutes Klima und ein gutes Miteinander sorgen. Regeln vereinbaren. Konflikte so lösen, dass keiner zu kurz kommt.

E wie ermutigend.

Die Selbstständigkeit der Kinder fördern. Ihnen zumuten, die Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen.

S wie sozial.

Die Bedürfnisse der Kinder nach Halt und Zuwendung wie nach Eigenständigkeit und Mitbestimmung erfüllen. Und darauf achten, dass sie die Bedürfnisse der Eltern und Erzieher/innen respektieren.

S wie situationsorientiert.

Die im Moment gegebenen äußeren Bedingungen berücksichtigen und achtsam sein für die vorhandenen Möglichkeiten beim Kind, bei der Mutter und dem Vater, bei den Erzieher/innen.